Freunde

Posted by on Okt 13, 2014 in Firlefanz | No Comments

Es war eigentlich ein schöner Abend gewesen.

Zu zweit, bei Freunden, somit zu viert.

Erst gekocht, dann gegessen und den Abend bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen.

Seine Freundin war bereits im Bad.

Ihre Freundin auf dem Weg ins Bett.

Plötzlich stand er in der Schlafzimmertür, denn: ihr Freund war noch mal ans Auto gegangen, um sein Handy zu holen. Er blieb nicht in der Tür stehen, sondern bewegte sich auf sie zu. Es war ihr nicht recht. Im normalen Leben bestimmte sie, was geschah und was nicht.

Sie ging an ihren Schrank, um sich Nachtwäsche herauszunehmen. Da stand er hinter ihr, berührte sacht ihre Schultern, küsste ihren Nacken. Sie versteifte sich. Es war ihr nicht angenehm. Doch er merkte es nicht.

Dafür bemerkte er, dass sich die Badezimmertür öffnete. Er verließ das Schlafzimmer. Doch nicht, ohne schnell noch einen Blick auf die Frau zu werfen, die er verwirrt zurückließ.